English Version Below

Konzept

Parat ist ein Kunstraum an der Limmatstrasse 204 von November 2021 mindestens bis Ende Januar 2022. Dieser Begegnungsort an zentraler Lage setzt sich zum Ziel Künstler*innen eine niederschwellige Plattform für den Verkauf ihrer Kunst zu bieten. Die Infrastruktur wird aufs nötigste reduziert, die ausstellenden Künstler*innen organisieren sich grösstenteils selbst. Sie profitieren von der Lage, vom Brand, Know-How und Netzwerk des Kunstraums. Dieser wird von Ben Weinberg, Irit Weinberg-Wyler, René Godder, www.spieglerey.com unterstützt und von Luca Rey (Kurator, Spieglerey) betreut. Das Konzept beinhaltet die Idee, dass die teilnehmenden Künstler*innen während fixen Öffnungszeiten vor Ort sind und der Kunstraum dadurch auch für spontane Besuche zugänglich ist. René Godder wird regelmässig kulinarische Events im Raum veranstalten, wodurch ein wertvoller Austausch entsteht.

Projektbeschreibung

Für junge Kunstschaffende fehlt es an Verkaufsplattformen. Galerieräumlichkeiten und deren Infrastrukturen sind oft teuer und bewirken, dass Künstler*innen für die Verkäufe hohe Provisionen abgeben müssen. Parat bietet ein transparentes Modell, die Raummiete ist durch Parat gedeckt, die Künstler*innen beteiligen sich jedoch an den Administrationskosten. Die Einnahmen der Verkäufe gehen gänzlich an die Künstler*innen. Es sind auch Gruppenausstellungen möglich, wodurch die Kosten geteilt und dadurch verkleinert werden können. Der Kunstraum wählt aus den Projekteingaben aus, unterstützt bei der Ausstellungsorganisation und macht Werbung für die Ausstellungen. Dieser Aufwand soll entsprechend des weiter unten aufgeführten Kostenmodells entschädigt werden.

 

Ausschreibung

Grundsätzlich sind Nutzungen jeglicher Art möglich. Einmal wöchentlich werden ausserdem kulinarische Privatveranstaltungen im Kunstraum Parat stattfinden, organisiert durch den Mitmieter und Gastronom René Godder. Gerne stehen wir für Fragen und Vorabklärungen zur Verfügung, entweder telefonisch via 0794518523 oder via Mail an lucarey@hotmail.com.

Die Bewerbungen sollten eine Ideenskizze, Portfolio und CV beinhalten. In der Ideenskizze sollten auf maximal einer A4 Seite die wichtigsten Themen des geplanten Projekts beschrieben werden mit Details zu den verwendeten Medien und den technischen Anforderungen an den Raum.

Eingaben für Projekte bis und mit Januar 2022 werden bis zum 31. Oktober entgegengenommen und in der darauffolgenden Woche bearbeitet. Die Räumlichkeiten von Parat sind ab dem 1. November und immer für jeweils 2 oder 4 Wochen nutzbar. Bei der Eingabe der Ideenskizze sollten alle möglichen Daten angegeben werden, damit wir eine entsprechende Planung vornehmen können. Falls sich jemand für die ersten zwei Wochen vom 1. Bis 14. November interessiert, sollte sobald wie möglich mit Luca Rey Kontakt aufgenommen werden via 0794518523 oder lucarey@hotmail.com.

 

Galerie

https://canvas.io/viewer/IY47sTL- 360° Innenansicht des Raums

Aussenansichten, Floorplan und Kostenmodell im PDF.

​​

 

 

Concept

Parat is an art space at Limmatstrasse 204 from September 2021 until the end of January 2022. This centrally located meeting place aims to offer artists a low-threshold platform for the sale of their art. The infrastructure will be reduced to the minimum, the exhibiting artists will organize themselves for the most part. They benefit from the location, the brand, the know-how and the network of the art space. It is supported by Ben Weinberg, Irit Weinberg-Wyler, René Godder, www.spieglerey.com and supervised by Luca Rey (curator, Spieglerey). The concept includes the idea that the participating artists are on site during fixed opening hours and the art space is thus also accessible for spontaneous visits. René Godder will organize culinary events in the space on a regular basis, additionally creating a valuable exchange.

Project description

There is a lack of sales platforms for young artists. Gallery spaces and their infrastructures are often expensive and result in artists having to hand over high commissions for sales. Parat offers a transparent model, the rent for the space is covered by Parat, but the artists contribute to the administration costs. The income from the salesgoes entirely to the artists. Group exhibitions are also possible, which means that the costs can be shared and thus reduced. The art space selects from the project submissions, assists in the exhibition organization and promotes the exhibitions. This effort is to be compensated according to the cost model listed below.

 

Application

In principle, we are open to any kind of project ideas. Once a week there will be private culinary events, organized by our co-tenant and chef René Godder. We are happy to answer any questions or preliminary clarifications, either by phone via 0794518523 or via mail to lucarey@hotmail.com.

Applications should include an idea sketch, portfolio and CV. The idea sketch should describe the main themes of the planned project on a maximum of one A4 page, with details of the media used and the technical requirements for the space.

Submissions for projects up to and including January 2022 will be accepted until October 31 and processed the following week. Parat's space is available for use beginning November 1 and always for 2 or 4 weeks at a time. When submitting an idea outline, all possible dates should be included so that we can plan accordingly. If anyone is interested in the first two weeks from November 1 to 14, Luca Rey should be contacted as soon as possible via 0794518523 or lucarey@hotmail.com.

 

 

Gallery

https://canvas.io/viewer/IY47sTL- 360° interior view of the space

For Fotos, floorplan and cost model check out the pdf.